Ausrichtung

Auf der BFP-​​Vorstandsklausur im Januar 2013 hat der Geist Gottes deutlich gemacht, dass wir als Bund eine Fokussierung auf die Dinge brauchen, die er will. Fokussierung meint ja eigentlich, einzelne Dinge in den Blick zu nehmen. Wir empfinden aber, dass es nicht nur darum geht, neue Bereiche zu erschließen, sondern sich dann auch in der Folge darauf zu fokussieren.

Wir wollen bewusst zu verschiedenen Aufgaben und Schwerpunkten Ja sagen. Damit kann aber auch ausdrücklich ein Nein verbunden sein. Dies kann in Folge bedeuten, dass wir in Dankbarkeit und mit Wertschätzung einen bisherigen Schwerpunkt aufgeben oder ein Engagement beenden. Uns ist bewusst, dass das mit Schmerzen verbunden sein kann, jedoch ist uns die Ehrfurcht und Gegenwart Gottes wichtiger.

Darum fragen wir bei all unserem Tun: „Herr, worauf legst du die Betonung? Was ist dir wichtig?“ Im Gebet und Hören auf das Reden des Heiligen Geistes und dem anschließenden Austausch wurden verschiedene Themen immer wieder benannt. Dabei wurde uns neu das Motto wichtig, das unseren Bund schon seit längerer Zeit begleitet:

Gemeinsam Gemeinde(n) bauen.

Daneben kristallisierten sich verschiedene Punkte heraus, aus denen sich für uns als Gemeindebewegung folgender „roter Faden“ zeigte, den wir jeweils durch derzeit nicht abgeschlossene praktische Überlegungen für eine konkrete Umsetzung ergänzen.

Videoclip

Die Ausrichtungen präsentiert der BFP Vorstand 2015 in einem Motivationsvideo:

© by BFP, created by Tommy Friesen, Videografie